Stadtmeisterschaften Paderborn

Stadtmeisterschaften Paderborn


Der SC GW Paderborn hat auch in diesem Jahr wieder die Stadtmeisterschaften Paderborn ausgerichtet. Am 04. und 05.05.2024 haben sich Spielerinnen und Spieler aus Nah und Fern in der Pelizaeus-Sporthalle eingefunden um in verschiedenen Klassen die Stadtmeister zu ermitteln.

Auch vom SV RW Alfen waren einige dabei. Im Herrenbereich sind sie allerdings schon in der Gruppenphase bzw. ersten KO-Runde ausgeschieden.

Im Jugendbereich konnten dann aber Paula Tschischke und Thomas Isaak Erfolge verbuchen. Bei den Jungen 19 haben sie gemeinsam den zweiten Platz im Doppel belegt. Außerdem hat sich Paula im Einzel Platz 3 erkämpft, Thomas Platz 4.

andro WTTV-Jugend-Cup

andro WTTV-Jugend-Cup


Am 24.03.2024 haben 5 unserer Nachwuchspieler/innen am andro WTTV-Jugend-Cup 2023/2024 in Bad Driburg teilgenommen.

In der Klasse bis 1100 QTTR-Punkte konnten Florian König und Ben Kluge mit jeweils 5:1 Spielen die Plätze 1 und 3 belegen. Platz 7 von 16 Teilnehmern erreichte Til Gladbach mit 3:3 Spielen.

In der Klasse bis 1300 QTTR-Punkte sind nur 7 Teilnehmer an den Start gegangen. Während Henri Grzibek mit 6:0 Spielen die Konkurrenz klar für sich entscheiden konnte, musste sich Paula Tschischke mit 3:3 Spielen und Platz 4 zufrieden geben.

Sportfest Alme

Sportfest Alme


Auch in diesem Jahr hat die Tischtennisabteilung des BV 23 Alme im Rahmen des Sportfestes wieder ein Familienturnier ausgerichtet. Von den 13 teilnehmenden Mannschaften kamen 3 aus Alfen: Henri und Sven Grzibek, Florian und Nikolai König sowie Til und Bernd Gladbach. Am Ende konnte sich Familie Grzibek den 3. Platz sichern.

Vielen Dank an den Sportsfreunde aus Alme für die Ausrichtung dieses tollen Turniers. Es hat allen viel Spaß gemacht.

Pfingstturnier TSV Eintracht Belle

Pfingstturnier TSV Eintracht Belle


Als „Einzelkämpferin“ hat Paula Tschischke am 27./28.05.2023 am 33. Tischtennis-Pfingstturnier des TSV Eintracht Belle teilgenommen.

In der Mädchen/Jungen 19 Konkurrenz bis 1100 Punkte ist sie im Doppel mit ihrem zugelosten Partner bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Im Einzel hat sie dann aber ihre derzeit hervorragende Form wieder unter Beweis gestellt und das Turnier gewonnen !

In der Herren F Klasse bis 1200 Punkte ist sie leider ganz knapp mit 10:12 im 5. Satz im Viertelfinale gescheitert.

Stadtmeisterschaften Paderborn

Stadtmeisterschaften Paderborn


Am 06/07.05.2023 hat der SC GW Paderborn die 47. Paderborner Stadtmeisterschaften ausgerichtet. Unser Verein war wieder in zahlreichen Spielklassen mit vielen Spielern vertreten.

42 Teilnehmer haben insgesamt an der Jungen 15 (bis 1000 QTTR) Konkurrenz teilgenommen, davon 6 aus Alfen.

Im Doppel konnten sich alle 3 Alfener Teams für die Halbfinale qualifizieren. Das Duo Jos Wallmeier / Felix Kluge hat sein Halbfinale leider verloren. Im vereinsinternen 2. Halbfinale konnten sich Noah Krumtünger und Til Gladbach nur ganz knapp gegen Florian König und Ben Kluge durchsetzen. Am Ende hieß es 16:14 im 5. Satz. Das anschließende Finale haben sie gewonnen und somit den Turniersieg eingefahren !

Im Einzel konnte der topgesetzte Noah Krumtünger seiner Favoritenrolle gerecht werden und sich auch dort den Titel sichern. Zudem hat Jos Wallmeier einen starken 3. Platz belegt.

Bei den Jungen 19 (bis 3000 QTTR) sind nur 18 Spieler angetreten. Erfreulich, dass die 4 Alfener Teilnehmer Jos Wallmeier, Til Gladbach, Noah Krumtünger und Henri Grzibek alle die Gruppenphase im Einzel überstanden haben. In der KO-Runde war gegen die jeweils klar favorisierten Gegener dann jedoch schluss, wenn teilweise auch nur sehr knapp. Und auch im Doppel war gegen die starke Konkurrenz nichts zu holen. Trotzdem ein sehr guter Auftritt unserer Nachwuchsspieler !

Die Hoffung bei den Herren F (bis 1100 QTTR) lag auf unseren Nachwuchsspielern Paula Tschischke und Thomas Isaak. Und wir wurden nicht enttäuscht. Im Einzel holte sich Paula Tschischke im Finale mit einem klaren 3:0 gegen Thomas Isaak den Turniersieg. Und im Doppel haben die beiden zusammen ebenfalls den Turniersieg eingefahren. Mehr geht nicht !

Insgesamt ein extrem erfolgreiches Wochenende für unsere Nachwuchsabteilung.

15. Wadersloher Sparkassencup

15. Wadersloher Sparkassencup


Am 31.03.2023 und 01.04.2023 sind wir mit vielen Teilnehmern beim 15. Waderloher Sparkassencup angetreten.

Bei der Team 2800 Konkurrenz hat jeweils ein Erwachsener mit einem Nachwuchspieler zusammen gespielt. Hier stand der Spaß und das sammeln von Erfahrungen unserer jungen Spieler im Vordergrund. Dennis Heidemann und Henri Grzibek haben die Gruppenphase überstanden und sind im Viertelfinale ausgeschieden.

Beim Team 2500 haben unsere Nachwuchsspieler miteinander gespielt. Noah Krumtünger hat zusammen mit Til Gladbach die Gruppenphase überstanden. Ebenso Paula Tschischke mit ihrem Teampartner Thomas Isaak. Für beide Teams war dann aber im Viertelfinale Schluß.

Bei den Herren (bis 1400) ist Felix Reiher sehr knapp mit 1:2 Siegen (9:11 im 5. Satz) in der Gruppenphase gescheitert.

Til Gladbach hat die Alfener Fahnen bei der Jungen 19 (bis 900) mit über 60 Teilnehmern aufrecht gehalten. Die Gruppenphase hat er mit 3:0 Siegen als Gruppenerster gemeistert, musste sich aber dann früh in der KO-Runde geschlagen geben.

Bei der Jungen 19 (bis 1150) waren 3 Alfener Spieler/innen am Start. Paula Tschischke und Noah Krumtünger haben die Gruppenphase jeweils mit 2:1 Siegen absolviert ehe sie dann in der KO-Runde ausgeschieden sind. Eine sehr starke Vorstellung zeigten Paula Tschischke und Thomas Isaak in der Doppelkonkurrenz. Sie mussten sich im Finale lediglich dem starken Duo von TUSEM Essen geschlagen geben und haben so einen hervorragenden 2. Platz belegt.

Insgesamt war es wieder ein tolles Turnierwochenende. Die jungen Spieler/innen hatten viel Spaß und konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Es waren sehr viele starke Auftritte und tolle Ballwechsel unserer Kids zu sehen.

55. Desenbergturnier

55. Desenbergturnier


Am 07. und 08.01.2023 hat der TTV Grün-Weiß Daseburg zum 55. Mal zum traditionellen Desenbergturnier geladen. Der SV RW Alfen hat mit insgesamt 7 Nachwuchsspielern an zwei Spielklassen teilgenommen.

Bei den Jungen/Mädchen bis 1150 Punkte haben Henri Grzibek, Noah Krumtünger und Paula Tschischke die Gruppenphase überstanden. Im Viertelfinale kam es dann zum Vereinsduell zwischen Henri und Paula, welches Paula für sich entscheiden konnte. Noah ist ebenfalls im Viertelfinale ausgeschieden. Paula hat sich bis ins Finale gekämpft, dieses jedoch leider 1:3 verloren. Am Ende also ein hervorragender 2. Platz ! Im Doppel haben Henri und Noah direkt ihr erstes Match verloren.

Bei den Jungen/Mädchen bis 950 Punkte gab es dann weitere Erfolge zu verzeichnen. Im Einzel konnte sich Ben Kluge einen starken 3. Platz erspielen. Außerdem hat er zusammen mit seinem Doppelpartner Florian König im Doppel ebenfalls den 3. Platz erreicht.

Insgesamt wieder starke Leistungen und tolle Ergebnisse der Alfener Akteure.

46. Iburg-Turnier

46. Iburg-Turnier


Am 26. und 27.12.2022 hat der TuS Bad Driburg zum 46. Mal zum traditionellen Iburg-Turnier geladen. Am zweiten Spieltag hat der SV RW Alfen mit insgesamt 10 Nachwuchsspielern an zwei Spielklassen teilgenommen.

Bei den Jungen/Mädchen bis 1200 Punkte hat Thomas Isaak die Vorrunde leider nicht überstanden. Ebenso wie Henri Grzibek, der trotz 2:1 Siegen als Tabellendritter ausgeschieden ist. Paula Tschischke hat sich hingegen für die KO-Runde qualifiziert, wo allerdings dann auch für sie Schluß war. Und auch beim Doppel gab es in dieser starken Konkurrenz nichts zu holen.

In der großen Gruppe der Jungen/Mädchen bis 900 Punkte sah es dann ganz anders aus. 5 der 12 Vierergruppen wurden von Alfener Spielern gewonnen. Am Ende hat es Noah Krumtünger am weitesten gebracht. Er kam bis ins Finale und musste sich dort nur knapp mit 10:12 im 5. Satz geschlagen geben. Platz 2 von 48. Eine starke Leistung. Im Doppel hat sich unsere erfahrene Paarung Ben Kluge / Florian König den Turniersieg geholt ! Die Kleinsten waren mal wieder die Größten !

Die drei mitgereisten Trainer Dennis Heidemann, Hartmut Scheele und Bernd Gladbach hatten wieder allerhand zu tun in der vollen Halle. Als Entschädigung gab es wieder super Leistungen und Ergebnisse der Kids.

Sportfest Alme

Sportfest Alme


Der BV 23 Alme hat im Rahmen seines Sportfestes am 26.06.2022 ein Eltern-Kind-Tischtennisturnier ausgerichtet. Dabei hat jeweils ein Kind zusammen mit einem Elternteil ein 2er-Team gebildet. Jede Begegnung bestand aus 2 Einzeln und einem Doppel. Gespielt wurden zwei 4er-Gruppen mit anschließender KO-Runde (Halbfinale, Spiel um Platz 3, Finale).

Aus Alfen haben Henri und Sven Grzibek sowie Florian und Nikolai König teilgenommen. Im kleinen Finale mussten Florian und sein Vater leider eine Niederlage hinnehmen und belegten somit am Ende den undankbaren 4. Platz. Das Finale mit Henri und Sven war extrem spannend. Die Entscheidung ist erst im 5. Satz des Doppels gefallen. Am Ende belegte das zweite Alfener Team einen sehr guten 2. Platz.

Den Turniersieg holte sich Familie Schöling vom TuS Bad Wünnenberg. Platz 3 belegte Familie Kuhle aus Alme.

Ein tolles Turnier mit viel Spaß für alle Teilnehmer ! Danke an den Gastgeber.


Pfingstturnier Niestetal

Pfingstturnier Niestetal


Unsere Turnierspieler konnten endlich mal wieder auf einem Turnier Ihre Leistungen zeigen. Es ging am 4. Juni nach Hessen zum SC Niestetal, wo das 45. Internationale Pfingstturnier ausgetragen wurde. Nahezu ganz Deutschland war auf dem Turnier vertreten und auch Spieler aus der Ukraine und Irland.

Unsere drei Vereinskameraden Pascal Rochell, Hartmut Scheele und Dennis Heidemann versuchten sich in der Konkurrenz bis 1700 Punkte. Die Klasse war mit 83 Spielern sehr gut besetzt.

Für einen Podestplatz reichte es allerdings bei keinem Spieler aus. Hartmut Scheele überstand die Gruppenphase leider nicht. Im Doppel hat er das 1/8-Finale mit einem zugelosten Partner erreicht.
Dennis Heidemann schied im 1/8-Finale aus, was aber im Angesicht der niedrigen Punkte ein sehr gutes Ergebnis ist.
Pascal Rochell musste sich erst im 1/4-Finale geschlagen geben und das gegen 3 Uhr morgens. Um diese Uhrzeit darf man schon ein wenig geschwächt sein.
Im Doppel haben Pascal und Dennis leider nur die 2. Runde erreicht.

Alles in allem ein tolles Turnier, aber man benötigt eine sehr gute Kondition, da es bis in die frühen Morgenstunden geht.